Ich muss Impressum, AGB, terms of use etc. erstellen. Worauf muss ich achten?

  • von

⏪ zurück zu allen Q&As ⏪

Diese Frage auf facebook ansehen
( teilen)

Hallo David,

Für meine Websites suchen wir eine kompetente Person, die uns die notwendigen Inhalte aufsetzt (AGB´s, Impressum, Terms of use etc.)

🥥 Andernfalls bin ich auch offen für einen Tipp, wo ich dies kostengünstig machen lassen kann.


Antwort: Hi,
vielen Dank für deine Frage.

Ich bin kein Anwalt und kann deshalb auch keine rechtssichere Beratung geben. Ich kann dir allerdings Hinweise und Tipps geben, die der Frage hoffentlich ein wenig den Schrecken nehmen:

  1. AGB /terms of use sind rechtlich nicht vorgeschrieben.
    Das kann nur jemand aufsetzen, der weiß, was du drin stehen haben willst. Viele AGB-Klauseln sind eh unzulässig, weil sie gegen geltendes Recht verstoßen. Dennoch tauchen sie immerwieder in allenmöglichen AGB auf. Im Zweifel würde ich die AGB sehr schlank halten. Dann steht auch nichts drin, was abmahnfähig ist. Kritischer ist, sicherzustellen, dass die Kunden über Möglichkeit, die AGB vor Kaufabschluss einesehen können, informiert sind.
  2. Das Impressum aufzusetzen ist nicht schwer.
    Die geforderten Angaben sind klar definiert und nicht übertrieben kompliziert. Das schaffst du selber.
    Tipp: Schau dir andere Impressums an, von Seiten, bei denen du davon ausgehst, dass die Betreibe wissen, was sie tun und sich rechtlich abgesichert haben. Vergiss nicht einen klickbaren Link zur europäischen Streitschlichtungsstelle aufzunehmen.
  3. Was du brauchst ist eine Datenschutzrichtlinie.
    Die ist etwas komplexer als das Impressum. Aber auch hier kannst du dich an guten Seiten orientieren. Es gibt auch gute Auflistungen darüber, was drinstehen muss.Das ist im Einzelfall aber tatsächlich davon abhängig, wie du die Daten aufnimmst, verarbeitest, speicherst und an wen du unterschiedliche Angaben weitergibst. Bspw. dein Versanddienstleister und dein Hosting-Provider sind da zu nennen.
  4. Die Widerrufsbedingungen sind zwingend erforderlich
    Diese sind müssen dem Kunden vor Kaufabschluss zur Verfügung stehen. Der Text ist aber vom Gesetz ziemlich kleinteilig vorgegeben.

Im Zweifel helfen die E-Rechtskanzlei und der Händlerbund kompetent und verhältnismäßig günstig weiter. Dort bekommst du auch rechtssichere Beratung.

Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen.Deine Frage beantworte ich dir gerne in einem persönlichen Gespräch. Kontaktiere mich einfach per facebook messenger, Email oder telefonisch.

Viele Grüße,

David

Ich stehe dir gerne auch mit Rat und Tat in deinem E-Commerce Unternehmen zu Seite. ?

Tritt gerne auch einer meiner kostenlosen Mastermindgruppen für E-Commerce Gründungen bei. ⏩ Mehr dazu: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.