22.01.21: Wie funktioniert die Abrechnung / Auszahlung bei Amazon

  • von

⏪ zurück zu allen Q&As ⏪

Diese Frage auf facebook ansehen
( teilen)

Hallo David,

ich verkaufe momentan nur über eBay und will auch mit dem Verkauf über Amazon starten jedoch FBM. Meine Frage ist, ich lese sehr viel negatives über Auszahlungen seitens Amazon, was kommt auf mich zu und was muss beachtet werden?


Antwort: Hi,
vielen Dank für deine Frage.

lass dich nicht abschrecken. Die Buchhaltung mit Amazon lässt sich genauso einfach straight forward machen, wie bei jedem anderen Marktplatz auch.

Amazon zahlt die Gelder i.d.R. alle 14 Tage aus.Du musst also nicht auf alle Gelder 14 Tage warten, sondern das ist der längste Zeitraum, den du warten musst. Wenn du morgen eine Auszahlung bekommst, dann sind die Umsätze von heute dabei. (Vorausgesetzt, dass die Ware verschickt wurde).

Anfangs behält Amazon allerdings immer einen gewissen Pufferbetrag ein. Dieser dient dazu, im Zweifel noch Gelder ürbig zu haben, falls ein neuer Händler die Ware nicht verschickt o.ä.Nach einigen Monaten wird der zurückgehaltene Betrag aber immer kleiner und irgendwann gibt es diesen Puffer nicht mehr.

Wenn dein Konto überprüft oder gesperrt wird, weil etwas nicht gut gelaufen ist, dann bleibt dsa Geld auch erstmal eingefroren. (Dies hat aber ein Gerich in Deutschland vor Kurzem für unrechtmäßig erklärt. Es kann also sein, dass es auf amazon.de nicht mehr praktiziert wird oder dass du die Auszahlung der Gelder dann anfordern kannst.)

Ich habe bis jetzt noch nie einen Fall gesehen, in denen Gelder gar nicht oder in falscher Höhe ausbezahlt wurden.Die Abrechnungen stimmen immer Cengenau.


Du musst natürlich eine Buchhaltung aufsetzen, die mit den Abrechnungsmodalitäten von Amazon umgehen kann. Aber auch das ist kein Hexenwerk.
Mene Empfehlung dazu lautet:Lade täglich die Bestellungen in dein System und erstelle auf deren Basis Forderungs-Buchungssätze.
Lade nach dem Erhalt einer Auszahlung den entsprechenden Auszahlungsbericht herunter und verarbeite ihn in deinem System. So weißt du immer, welche Bestellung ausgezahlt wurde und welche mglw. noch offen ist. Du kannst so auch die Gebührenrechungen centgenau nachvollziehen.
Ein paar Infos zu den Berichten gibt es hier:

(Übrigens, bei allen Marktplätzen, außer ebay, zahlen die Kunden an den Marktplatzbetreiber und dieser zahlt die Beträge abzgl. der Gebühren aus. Das ist also der Standard. )

Wenn du Fragen dazu hast oder wenn du eine Software benötigst, mit der du die Buchhaltung (fast komplett) automatisieren kannst, stelle ich dir gerne meine Softwarelösung vor:
https://www.david-kriesten.de/e-commerce-beratung/#erp-und-individuelle-it-loesungen

Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen.Deine Frage beantworte ich dir gerne in einem persönlichen Gespräch. Kontaktiere mich einfach per facebook messenger, Email oder telefonisch.

Viele Grüße,

David

Ich stehe dir gerne auch mit Rat und Tat in deinem E-Commerce Unternehmen zu Seite. ?

Tritt gerne auch einer meiner kostenlosen Mastermindgruppen für E-Commerce Gründungen bei. ⏩ Mehr dazu: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.